Rührende Worte: Prinz William spricht über Lady Diana

Der britische Thronfolger redet in einem Interview ungewohnt offen über den frühen Tod seiner Mutter. Ein Foto aus dem Königshaus demonstriert, wie er seine Kinder großziehen will.

„Niemals erklären, niemals beschweren", lautet das royale Lebensmotto der britischen Queen. Mit der Heirat von Prinz Charles und Lady Diana hatte dieser Satz jedoch seine Bedeutung für das britische Königshaus verloren. Die Princess of Wales war nicht nur der Darling der Klatschblätter und des Volkes. Sie machte aus ihrem Herzen auch nie eine Mördergrube.

Wie es scheint, treten ihre Söhne im mittleren Lebensalter immer mehr in die Fußstapfen ihrer Mutter. Den Anfang machte ausgerechnet Williams kleiner Bruder Harry, als er der Londoner Zeitung The Telegraph vor wenigen Wochen unter Tränen gestand, wie lange ihn die unterdrückten Gefühle nach dem Tod seiner Mutter belastet haben.

Tiefe Einblicke ins Seelenleben

Jetzt hat William nachgelegt. Der 34-Jährige stellte sich für das Magazin GQ den Fragen von Alastair Campbell, ehemals Regierungssprecher von Tony Blair. In dem Gespräch, das in ganzer Länger erst ab dem 1. Juni zu lesen sein wird, gewährt der Thronfolger ungewohnt tiefe Einblicke in sein Seelenleben.

Wie seinem Bruder Harry fiel es auch William lange Zeit schwer, mit dem tragischen Tod seiner Mutter vor fast 20 Jahren umzugehen: „Ich kann heute offener und ehrlicher über sie reden, mich einfacher an sie erinnern und einfacher öffentlich über sie sprechen." Und ähnlich wie Harry habe auch er fast 20 Jahre gebraucht, um so weit zu kommen.

Die Herzogin trägt Sneakers

Was ihn noch heute schmerze, sei die Tatsache, dass der Tod Dianas damals so plötzlich und grob über ihn als Teenager hereingebrochen war. Besonders stark belastete ihn die öffentliche Aufmerksamkeit: „Alle wissen Bescheid, jeder kennt die Geschichte, jeder kennt sie." So konnte er nie selbst darüber entscheiden, ob er seine Geschichte verstecken oder mit anderen teilen wolle.

Dass William keinen Wert darauf legt, etwas Besonderes zu sein, zeigt auch ein Foto, dass das Königshaus zusammen mit dem Interview publiziert hat. Darauf kauert der Prinz mit Kate und den beiden Kindern und Hund Lupo im Casual Look unter einem Baum im Garten: das Hemd lässig aufgeknöpft, Herzogin Catherine in Sneakers. Sie lachen glücklich in die Kamera. Es ist das Glück, eine normale Familie zu sein.

Weiterlesen

Mehr aus dem netz