Pep Guardiola: Star-Fußballtrainer ruft zu Ungehorsam auf

Tausende Demonstranten jubeln ihm in Barcelona zu. Der ehemalige Bayern-Coach Pep Guardiola kämpft in seiner Heimat für die Abspaltung Kataloniens von Spanien.

In Deutschland kennt man ihn abseits des Platzes als reservierten, zurückhaltenden Menschen. In Spanien hat der 46-jährige Fußballlehrer aber noch ein zweites Gesicht: Pep Guardiola zählt zu den prominentesten Unterstützern der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung. Schon im Jahr 2014 überraschte der damalige Bayern-Trainer die Öffentlichkeit mit einem Auftritt bei einer kleinen Demo auf dem Berliner Alexanderplatz.

Zusammen mit einem katalanischen Kulturverein forderte er damals das „Recht auf Unabhängigkeit und Selbstbestimmung" für seine Heimatregion. In einem Interview sagte der 47-malige spanische Nationalspieler sogar, dass er als Aktiver viel lieber für einen katalanischen Staat aufgelaufen wäre. In Spanien ist der Startrainer wegen solcher Äußerungen nicht unumstritten.

Derweil ließ ein enger Vertrauter Guardiolas durchsickern, dass der stolze Katalane seinen Abschied aus München nicht bereue: „So glücklich wie er in Manchester ist, habe ich ihn noch nie gesehen."
Weiterlesen

Mehr aus dem netz