Sexvorwürfe gegen Louis C.K.: Komiker gibt alles zu

Durch Hollywood wirbelt ein Sturm aus Sex-Skandalen – und es ist kein Ende in Sicht. Jetzt wurden auch Vorwürfe gegen den US-Komiker Louis C.K. laut, der sich reumütig zeigt und alles zugibt. Doch die Einsicht kommt zu spät.



In den USA kennt man ihn als witzigen Stand-Up Comedian und aus seiner eigenen Sitcom "Louie", bei der er neben der Hauptrolle auch die Regie übernommen hat – doch Louis C.K.s Karriere könnte jetzt zu einem hässlichen Ende kommen. Fünf Frauen, darunter auch Kolleginnen aus dem Comedy-Bereich, werfen dem Star sexuelle Belästigung vor: Er soll sich vor ihnen entblößt und masturbiert haben. Die Vorfälle, von denen die Rede ist, liegen weit zurück und sollen schon Anfang der 2000er Jahre passiert sein. Zu diesem Zeitpunkt war Louis C.K. noch mit der Künstlerin Alix Bailey verheiratet, mit der er zwei Töchter hat. Doch ausgerechnet jetzt erwischen die Anschuldigungen Louis C.K. zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Gerade sollte sein neuer Film "I love you, Daddy" Premiere feiern – wovon jetzt keine Rede mehr sein kann: Die Party ist fürs Erste gestrichen. Ob der Film es überhaupt in die Kinos schafft, ist noch unklar. Auch mehrere Auftritte mit dem Comedian wurden schon abgesagt.

Louis C.K. selber hat sich reumütig zu den Vorwürfen geäußert und alles zugegeben: "Ich sagte mir damals, dass das in Ordnung sei. Ich habe nie einer Frau meinen Schwanz gezeigt, ohne sie vorher zu fragen – das ist die Wahrheit. Aber ich habe später im Leben, zu spät, gelernt, dass so etwas für eine Person, über die man Macht hat, gar keine echte Frage ist." Die Einsicht kommt tatsächlich zu spät: Jetzt haben einige Fernsehsender bereits die Zusammenarbeit mit dem übergriffigen Star aufgekündigt. Kann Louis C.K. seine Show-Karriere damit abhaken? Wie er weiter auf den Skandal reagiert und was er als nächstes tun will: im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz