Dschungel-Heimkehrer: Stress am Frankfurter Flughafen

Nach der Landung in Frankfurt stellt Reality-Darsteller Jesse Fischer Dschungelcamper Matthias Mangiapane zur Rede. Es geht um Jenny Frankhauser.

Als „Dödel der Nation" verulkte Bild den Pferdeschwanz-Träger nach seinem Auftritt in der RTL-Nacktshow „Adam sucht Eva". Jetzt hat Jesse Fischer gezeigt, dass er auch anders kann. Der Gelegenheits-Stripper aus Saarbrücken bezeichnet sich selbst als BFF – „Bester Freund für immer" – von Jenny Frankhauser. Als solcher erwartete der 38-Jährige die Heimkehr der Dschungelkönigin am Frankfurter Flughafen, als er dort – nach einem dezenten Hinweis des Promiflash-Redakteurs – den ebenfalls heimgekehrten Matthias Mangiapane sichtet.

Der Dschungel-Kandidat soll die spätere Siegerin Jenny nach Aussage ihrer Mutter Iris nach einer vergeigten Prüfung ganz gemein zum Weinen gebracht haben. In einer WhatsApp-Gruppe soll Iris Klein ihrem Ärger über Mangiapane Luft gemacht haben: „Wenn ich im Camp dabei gewesen wäre, hätte ich ihn im Tümpel ertränkt." Später präzisierte sie gegenüber Bild, dass sie ihm zuvor allerdings noch den „Kopf abgehackt" hätte. Starke Worte. Jesse Fischer nutze die Gelegenheit also, um dem Streit auf den Grund zu gehen, und stellte Matthias zur Rede. Was dann geschah, sehen Sie im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz