Finale beim "Bachelor": Die letzte Rose geht an Kristina

Im Staffelfinale, das schon Ende November gedreht wurde, hat Junggeselle Daniel Völz endlich seine Auserwählte gefunden. Vier Monate später haben sich viele Emotionen noch immer nicht gelegt.

"Svenja oder Kristina?", hieß es für den Wahl-Amerikaner mit prominenten Vorfahren aus Hamburg vor der letzten Folge. Um letzte Klarheit zu erlangen, wurden die beiden Finalistinnen zum Einzel-Date mit Daniel geladen. Es gab Küsse, romantische Gefühle und intime Bekenntnisse. Am Ende fiel die Entscheidung des 33-Jährigen nach seiner eigenen Einschätzung jedoch klar aus: Kristina Yantsen ist seine Traumfrau.

Die 24-Jährige, die erst vor 10 Jahren aus Kasachstan nach Deutschland kam, zeigte sich schon beim Candle-Light-Dinner gerührt: "Zum ersten Mal habe ich komplett vergessen, was um mich herum ist." Bei Übergabe der letzten Rose flüsterte ihr Daniel die magischen Worte ins Ohr: "Ich liebe dich."

Die unterlegene Kandidatin Svenja versuchte, die Niederlage mit Fassung zu tragen. Nach dem Abschied kamen ihr in der Limosine aber dennoch die Tränen. "So wie du mir deine Liebe gebeichtet hast, kann ich sie dir nicht erwidern," hatte Daniel der 22-Jährigen mit auf den Weg gegeben.

Wie viele Zuschauer wird sich auch die Verliererin gefragt haben: Was hat Kristina, das Svenja nicht hat? Beziehungsexperte Emanuel Albert gibt im Video eine Antwort auf diese Frage aller Fragen. Liegt er damit richtig? Entscheiden Sie selbst.

Vier Monate später: Wie echt ist die TV-Liebe?

Auch wenn RTL geschickt den Eindruck erzeugte, dass sich das romantische Drama live vor der Kamera abspielte: Die TV-Show wurde bereits im November aufgezeichnet. Das wirft die spannende Frage auf: Wie geht es den Kandidaten heute? Das Ende der Show wird auch für sie eine Befreiung gewesen sein. Denn jetzt können sie endlich über ihre Erlebnisse und Gefühle sprechen.

Svenja von Wrese verfasste gleich nach dem Staffelfinale einen langen Post auf Instagram, der zeigt, dass sie dem Bachelor noch immer nicht so ganz verziehen hat: "Es tut einfach unglaublich weh, wenn du dich auf einen Menschen einlässt, ihm dein Herz vor die Füße legst und am Ende mit deinen Gefühlen alleine dastehst," schreibt sie in seine Richtung.

Und das vermeintliche Liebespaar? Vier Monate nach Drehschluss sind Daniel und Kristina angeblich noch immer ein Paar. Um das zu untermauern, postet Kristina ein Foto, das die beiden während ihres "Versteckspiels" zu Weihnachten zeigt.

Eine Rechnung bleibt offen

Eine Episode aus der "Bachelor"-Staffel verfolgt Daniel Völz bis heute. Und nicht nur ihn. Das ist die Ohrfeige, mit der sich Yeliz von ihm und aus der Show verabschiedete, nachdem sie von ihm den Laufpass bekam. Der Grund: Daniel hatte sie bei ihrem Einzel-Date kurz zuvor noch zärtlich geküsst und damit offensichtlich falsche Hoffnungen geweckt.

"Ich bereue nur diesen einen Kuss, weil es die falsche Frau war. In dieser Situation war ich vielleicht ein bisschen verzweifelt," sagt er heute darüber.

Die Antwort von Yeliz ließ nicht lange auf sich warten: "Narzissmus ist eine Charaktereigenschaft, die sich vom konstantem Verlangen der Bewunderung nährt. Es entsteht aus der Unfähigkeit, Empathie zu empfinden. Zudem überschätzen Narzissten sich selber und sind kritikunfähig. Ich wünsche Kristina das Beste dieser Welt." Das hat gesessen.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz