Model Martina Big: Ist sogar ihr Alter falsch?

Eine Stewardess aus der Eifel hat sich ganz neu erfunden, um Afrikanerin zu werden. Gesicht, Atombusen, Hautfarbe - sogar beim Alter soll die ehemals zierliche Blondine nachgeholfen haben.

"I'm not a white woman anymore - ich bin keine weiße Frau mehr." Mit diesem seltsamen Statement verabschiedete sich die Frau, die es als "Martina Big" schon in eine US-amerikanische Talkshow gebracht hat, auf Facebook von ihrem alten Leben. Ihr Ziel: Sie möchte als "Black African Model" auf dem schwarzen Kontinent berühmt werden.

"Ich bin schwarz. Das ist meine Rasse. Ich kann es kaum erwarten, nach Afrika zu gehen. Ich habe gehört, dass das Essen dort sehr lecker sein soll. Es ist besser schwarz zu sein, man hat einfach ein besseres Gefühl", soll sie laut der luxemburgischen Zeitung L'essentiel gesagt haben.

Um ihrem Traum näher zu kommen, ist Martina im März nach Kenia geflogen. Dort begleitet sie ein TV-Team vom Sat.1-Frühstücksfernsehen, das ihre Geschichte in einer vierteiligen Reportage ausgiebig verwerten will. Die Zeit wird zeigen, ob Martina ihren Traum eines glücklicheren Lebens in Afrika finden wird.

Wie Bild berichtet, soll sie für diesen Schritt sogar ihr Alter geändert haben. Bilder von Martina Big und die Hintergründe dazu sehen Sie im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz