Vanessa Mai: So geht es ihr nach dem Bühnenunfall

Die Schlagersängerin kann aufatmen. Sie ist offenbar noch einmal mit einem „blauen Auge davongekommen".



Am vergangenen Samstag kam es bei einer Bühnenprobe in Rostock zu einem Unfall, woraufhin das anschließende Konzert von Vanessa Mai abgesagt werden musste. Die 25-Jährige verletzte sich am Rücken und verlor sogar für kurze Zeit das Bewusstsein. Die Schlagerprinzessin wurde in eine orthopädische Fachklinik nach Süddeutschland gebracht und dort ausführlich untersucht.

Die Sorge war groß, doch jetzt können die Fans aufatmen. Vanessa konnte die Klinik in der Zwischenzeit verlassen. Laut Diagnose der Ärzte ist der Unfall auf eine starke körperliche Belastung zurückzuführen. Die Bandscheiben und Rückenwirbel der Sängerin sind geschädigt, können jedoch rehabilitiert werden, sodas keine dauerhaften Beeinträchtigungen zu befürchten sind. Die Sängerin muss nun eine Halskrause tragen un erhält ein spezielles Training.

Wann Vanessa ihre "Regenbogen Live 2018"-Tour fortsetzen kann, wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Für diese Woche sind alle Konzerte abgesagt. Sie werde zukünftig mehr auf ihren Körper achten, schreibt sie auf ihrem Instagram Kanal. Mehr dazu im Video.

Weiterlesen

Mehr aus dem netz