Alles nur geklaut? Millionen-Klage gegen Ed Sheeran

Der Sänger soll von Soul-Legende Marvin Gaye abgeschrieben haben. Tatsächlich ist eine Ähnlichkeit nicht von der Hand zu weisen.

Ed Sheerans Megahit „Thinking Out Loud" (2014) klingt verdächtig nach Marvin Gayes „Let's Get It On" (1973), weswegen er nun eine Klage über 100 Millionen Dollar am Hals hat (umgerechnet 86.426.700 Euro). Ed Sheerans Liebeshymne wurde auf Spotify mehr als 500 Millionen Mal gestreamt. Auf Youtube hat das Musikvideo über zwei Milliarden Klicks. Der Sänger habe mehrere Elemente kopiert, darunter Melodien und Rhythmus. Bisher gab es vom rothaarigen Briten kein Statement zu den Vorwürfen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Künstler bei Hits von Marvin Gayebedient haben, dessen bekanntester Song wohl „Sexual Healing" ist. Robin Thicke und Pharrell Williams wurden zu 5,3 Millionen Dollar Strafe verurteilt, da ihr Hit "Blurred Lines" starke Ähnlichkeit zu Gayes "Got to Give It Up" aufweist.

Mehr Details im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz