Angelina Jolie und Brad Pitt: Streit um Unterhalt

Das Scheidungsdrama geht in die nächste Runde. Seit der Trennung soll Brad Pitt nicht genügend Unterhalt für die sechs gemeinsamen Kinder gezahlt haben.



Fast zehn Jahre lang galten „Brangelina" als DAS Hollywood-Traumpaar. Nach der Trennung im Jahr 2016 trafen die beiden Schauspieler offenbar ein informelles Arrangement in Bezug auf die Unterhaltszahlungen für die gemeinsamen Kinder Maddox (16), Shiloh (12), Pax (14), Zahara (13) sowie die Zwillinge Knox und Vivienne (9). In einem Gerichtsdokument wirft Jolie ihrem Ex-Partner nun vor, seit ihrer Trennung "keine nennenswerten Unterhaltszahlungen" geleistet zu haben.

Dies soll laut dem Nachrichtenportal „TMZ" jedoch nicht stimmen, vielmehr habe Pitt Millionen von US-Dollar gezahlt. Ein Informant sagte gegenüber dem "People"-Magazin, der Schauspieler habe "weit mehr gezahlt als jede informelle Vereinbarung vorschreiben würde und weit mehr, als jeder Richter hätte anordnen können." Es wird vermutet, dass das Gerichtsdokument vielmehr ein Schachzug von Jolie sein könnte, der dazu dienen soll, die Scheidung voranzutreiben und den Eintritt in die „nächste Phase ihres Lebens" zu beschleunigen.

Mehr im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz