Wer ist Günther Jauch wirklich?

Günther Jauch ist der Publikumsliebling unter den Deutschen Fernsehshow-Mastern. Sein Privatleben jedoch hält der 62-Jährige sorgfältig aus der Presse heraus. Aber wie sieht es bei Günther Jauch eigentlich zu Hause aus?


Der Quizmaster trennt seine Arbeit und sein Privatleben strikt. Bekannt ist, dass er seit 1988 mit der Krankengymnastin Dorothea Sihler, genannt Thea, zusammen ist. 2006 haben die beiden geheiratet und zwei leibliche Töchter, Svenja und Christina, sowie die beiden adoptierten Töchter Katja und Mascha, die ursprünglich aus Sibirien stammen. Seit den 90er Jahren lebt Jauch mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Potsdam am Heiligen See. In der Öffentlichkeit zeigt sich die große Familie kaum. Hin und wieder sieht man das Ehepaar gemeinsam auf verschiedenen Presse-Events, ansonsten ist Günther Jauch meistens ohne Begleitung anzutreffen.

Sein liebstes Hobby ist das eigene Weingut

Sein großes Hobby und seine liebste Freizeitbeschäftigung ist der Wein. Gemeinsam mit seiner Frau leitet er ein eigenes Weinanbaugebiet an der Saar, das Jauch von seiner Großmutter geerbt hat. Bei dem Anwesen handelt es sich um ein kleines Schloss mit Parkanlage, einem flotten Oldtimer vor der Tür und natürlich den Weinstöcken. Im März 2018 konnten Interessierte den Wein des Show-Masters dann auch selbst verkosten. Aldi brachte gemeinsam mit dem ‚Wer wird Millionär?'-Moderator sowohl einen Rotwein als auch einen Weißwein für knapp sechs Euro in den Handel, der mit Jauchs Unterschrift versehen war. In einem Interview gab er allerdings kürzlich zu: „Meine Frau ist immer noch der größere Weinexperte!". Und genau solche bescheidenen Geständnisse machen ihn wahrscheinlich zum Lieblingsmoderator seiner Fans!

Weiterlesen

Mehr aus dem netz