Alyssa Sutherland: Wegen Poledancing gemobbt

Die Australierin musste lange Zeit mit Negativ-Kommentaren zu ihrem Körper kämpfen.


Alyssa Sutherland wurde vor allem durch die Serie „Vikings" bekannt, in der sie Königin Aslaug spielt. Aber auch als Model ist die 35-Jährige erfolgreich. Doch wie hart das Model-Business ist, weiß die Australierin aus eigener Erfahrung. Ihre Leidenschaft, das Poledancing, gab sie fünf Jahre lang auf, aus Angst das Training würde ihren Körper zu muskulös erscheinen lassen. Man sagte ihr, dass ihre Schultern zu breit und ihre Unterschenkel zu fett seien. Sie sähe zu „gesund" aus.

Auch auf der Leinwand hatte das Multitalent Sorge, ihr Körper könnte zu maskulin wirken. Heute fühlt sich die schöne Australierin in ihrem Körper wohl und ist erfolgreicher denn je.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz