Prinz Harry und Meghan Markle: Keine Extra-Würste für ihr Kind

Der Herzog von Sussex und seine Frau Meghan Markle wollen ihren Nachwuchs möglichst bescheiden erziehen.



Prinz Harry und Meghan Markle erwarten im kommenden Frühjahr ihr erstes Kind. Die beiden sind sich darin einig, dass sie ihr Baby möglichst normal großziehen und es nicht zu sehr verwöhnen möchten. Gar nicht so einfach für ein royales Kind! Schließlich wächst der Nachwuchs der Königsfamilie sehr umsorgt und abgeschirmt von der Öffentlichkeit auf.

Die kleinen Dinge des Lebens wertschätzen

Dem Herzog und der Herzogin von Sussex ist es allerdings sehr wichtig, dass ihr Kind lernt, auch die kleinen Dinge im Leben wertzuschätzen und sich nicht auf seinem königlichen Status auszuruhen. Sie wollen ihrem Erstgeborenen vermitteln, wie wichtig Hausarbeiten und harte Arbeit sind. Ein Insider des Königshauses verriet, das Meghan und Harry ihrem Kind, trotz der großen öffentlichen Aufmerksamkeit, ein möglichst gewöhnliches und alltägliches Leben ermöglichen wollen.

Die Voraussetzungen sind gut: Meghan Markle kommt aus einer bescheidenen amerikanischen Familie und Prinz Harry hat lange in einem kleinen Apartment in London gelebt. Das Paar ist es also gewohnt, auf Luxus zu verzichten. Das wollen sie jetzt auch an ihr Kind weitergeben.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz