Ariana Grande verteidigt das Recht auf Nacktheit in der Musikbranche

Die Sängerin setzt sich für die britische Gruppe Little Mix ein. Grund dafür war ein kritischer Kommentar von TV-Moderator Piers Morgan.



Ariana Grande ist nicht nur eine begnadete Sängerin, sie ist auch für ihre gigantischen Bühnen-Shows bekannt, bei denen sie selbst gerne viel nackte Haut zeigt. Jetzt springt der Popstar seinen Kolleginnen von Little Mix zur Seite, die sich in zahlreichen Tweets des britischen TV-Moderators Piers Morgan heftigen Angriffen ausgesetzt sahen.

Morgan forderte auf Twitter, dass sich Ariana Grande und die Musikerinnen von Little Mix bei ihren Auftritten mehr ihrem Talent als ihrer Sexualität widmen sollten. Das verärgerte Ariana so sehr, dass eine Antwort nicht lange auf sich warten ließ. „Ich benutze immer mein Talent und meine Sexualität, weil ich es so möchte! Frauen können sexuell und talentiert sein. Nackt und würdevoll. Es ist unsere Wahl. Wir werden weiterkämpfen, bis die Leute es verstehen", konterte die 25-Jährige selbstbewusst auf Twitter.

Mit diesem starken Statement hat der Moderator Piers Morgan, der in der Vergangenheit übrigens selbst schon mit einem – wenn auch nicht ganz ernst gemeinten - Nacktfoto auf sich aufmerksam gemacht hatte, sicher nicht gerechnet.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz