Prinz Philip: Jetzt ist sein Führerschein weg

Mitte Januar war Prinz Philip in der Nähe des königlichen Landsitzes Sandringham in einen Unfall verwickelt – jetzt ist Schluss mit Autofahren.


Sollte man mit über 90 Jahren noch ein Auto lenken? Auch in Deutschland wird immer wieder gestritten, ob Senioren am Steuer ein zu hohes Risiko sind. Prinz Philip hat jetzt im stolzen Alter von 97 Jahren den Führerschein abgegeben. Das teilte der Buckingham Palast mit. Auch wenn die Entscheidung offiziell freiwillig war: Sie hat eine Vorgeschichte. Denn Anfang des Jahres war der Landrover des Prinzen mit einem anderen Auto zusammengestoßen und hatte sich überschlagen. Am Steuer saß Philip höchstpersönlich. Er kam mit einem Schrecken davon – zwei Frauen, die in dem anderen Fahrzeug saßen, wurden jedoch verletzt. Damit nicht genug: Kurz darauf wurde der Prinz erneut bei einem Vergehen am Steuer erwischt – er fuhr ohne Sicherheitsgurt. Doch das hat nun offenbar ein Ende. Ob ihm die Queen oder seine Enkel gut zugeredet haben, ist nicht bekannt, aber Philip wird sich ab jetzt nur noch chauffieren lassen.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz