"Leaving Neverland“: Michael Jackson Doku erhitzt Gemüter

Schon vor der Ausstrahlung sorgt die zweiteilige Dokumentation für großes Aufsehen und enthüllt neue Details zu den Missbrauchsvorwürfen gegen den "King of Pop".


Er gilt als einer der größten Superstars seiner Zeit. Als Künstler ist Michael Jackson ohne Frage eines der größten Talente, das die Musikindustrie wie kein anderer beeinflusste. Es gibt jedoch auch eine dunkle Seite des Musikgenies. Schon zu seinen Lebzeiten gab es Missbrauchsvorwürfe gegen den Superstar, der 2009 verstarb. Ein erstes Ermittlungsverfahren wurde bereits in den 90er Jahren eingeleitet, jedoch später wieder eingestellt. Ein weiteres Gerichtsverfahren sorgte in den Jahren 2003 bis 2005 für Aufsehen – endete aber mit einem Freispruch für Jackson.

Zwei Missbrauchsopfer berichten

In der neuen zweiteiligen Dokumentation "Leaving Neverland" kommen zwei der Opfer zu Wort, die Jackson missbraucht haben soll. Die beiden inzwischen erwachsenen Amerikaner James Safechuck und Wade Robson verbrachten im Alter von sieben und zehn Jahren Zeit auf Jacksons Anwesen "Neverland". Der King of Pop soll die beiden Kinder zu jener Zeit missbraucht haben. "Er sagte mir, wenn jemand je erfahren sollte, was wir tun, würden er und ich ins Gefängnis kommen", berichtet Robson in dem gerade veröffentlichten Trailer zur Doku.

Jacksons Nachlassverwalter und Fans sind empört

Michael Jacksons Nachlassverwalter wollen die Veröffentlichung der Doku verhindern. Sie werfen dem US-Pay-TV-Sender HBO vor, eine "einseitige, sensationssüchtige Sendung" produziert zu haben, welche die Grundsätze des Journalismus verletze.

Auch Michael-Jackson-Anhänger wollen die Ausstrahlung von "Leaving Neverland" verhindern. In den sozialen Netzwerken fordern die Fans unter dem Hashtag #LeavingHBO dazu auf, Abonnements bei dem Pay-TV-Sender zu kündigen.

Ausstrahlung am 03. und 04. März

Auf dem Sundance-Filmfestival war die vierstündige Dokumentation bereits im Januar gezeigt worden und hatte für großes Aufsehen gesorgt. Am 03. und 04. März soll "Leaving Neverland" bei HBO und auf dem britischen Channel 4 ausgestrahlt werden.

Wann, beziehungsweise ob "Leaving Neverland" auch in Deutschland zu sehen sein wird, ist bisher nicht bekannt.

Mehr zum Trailer der Doku gibt es im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz