Unfall bei "Let's Dance": Warum Benjamin Piwko am Ende fehlte

Vor der Jury lässt sich Piwko nichts anmerken: Der gehörlose "Let's Dance"-Kandidat stürzt in seiner Performance und muss hinter der Bühne behandelt werden.

Schock-Moment für Benjamin Piwko: Am Freitagabend performte er mit Partnerin Isabels Edvardsson einen Jive zu "Don't Speak" von No Doubt. Als er dabei über die Profi-Tänzerin sprang, landete er unglücklich, zeigte dies jedoch nicht. Die Jury kritisierte ihn zum ersten Mal heftig.

Piwko, der seit Tagen krank war, versuchte sich zu rechtfertigen: "Ich habe im Moment das Problem, dass ich Fieber hatte und auch ein Problem mit den Augen habe. Und die Augen sind für mich natürlich total wichtig." Doch der Publikumsliebling hatte Glück und wurde weiter gewählt. Bleibt zu hoffen, dass er in der kommenden Woche antreten kann.

Welche Stars sich bereits bei Let's Dance verletzt haben, sehen Sie im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz