Sophia Thomalla macht Rückzieher beim Helene-Tattoo

Hätte man es ahnen können? Boulevard-Liebling Sophia Thomalla lässt sich nun doch kein Tattoo mit dem Konterfei von Schlagerstar Helene Fischer stechen.



Zur Erinnerung: Im Februar 2018 hatte die Thomalla angekündigt, sich bei 200.000 Likes für einen Instagram-Post ein Helene-Bild in die Haut ritzen zu lassen. Prompt kamen 250.000 Likes zusammen. Sophia erklärte zunächst vollmundig, Wettschulden seien Ehrenschulden. Doch dann ließ sie den angekündigten Tattoo-Termin "wegen gesundheitlicher Probleme" verstreichen.

Jetzt der Komplett-Ausstieg aus der Nummmer. Als Begründung muss ausgerechnet ihr Lebensgefährte, Torwart Loris Karius, herhalten, den der Anblick Helenes auf der Haut seiner Liebsten angeblich zu sehr gestört hätte. Klingt nach einer Mischung aus Fallrückzieher und Eigentor. Fortsetzung folgt?
Weiterlesen

Mehr aus dem netz