Tränenreiches Video: Hat Jennys Ex-Freund sie geschlagen?

Die Schlammschlacht von Jenny Frankhauser mit Ex-Freund Hakan Akbulut eskaliert. Die Trennung der beiden wird auf den jeweiligen Instagram- und YouTube-Kanälen zum Thema gemacht – und scheint alles andere als harmonisch zu verlaufen.


Nach nur vier Wochen trennte sich Jenny Frankhauser überraschend von ihrem Freund Hakan Akbulut. Dabei sah es in den sozialen Medien nach großer Liebe aus. Doch er soll sie bespuckt und geschlagen haben. Die Dschungelkönigin hat Verletzungen an Hand und Brust. In seinem neuesten Video erklärt Hakan nun, Schuld daran seinen wilde Sexspielchen.

Unter Tränen spricht Jenny Frankhauser über die offizielle Trennung von Fitnessmodel Hakan Akbulut. Grund dafür sei, dass er sie geschlagen habe. Das lässt Hakan nicht auf sich sitzen und meldet sich seinerseits mit einem Video zu Wort: "In Holland hab ich im Sexshop all die Sachen gekauft, ne... Mister Grey, du liebst Mister Grey. Sie liebt das." Dann richtet er sich an Jenny: "Du liebst, wenn ich so dominant bin - unten an deiner Brust."

Doch damit nicht genug. Der Niederländer bezichtigt Jenny Frankhauser zudem, eine Affäre gehabt zu haben. Sie solle ihn mit einem Fotografen in Berlin "verarscht" haben. In seinem fast 45-minütigen Video gibt er auch zu, Jenny bespuckt zu haben.

Daniela Katzenberger hält in diesem Trennungsdrama zu ihrer Halbschwester. Obwohl die beiden miteinander im Streit liegen, macht sie Jenny im Netz Mut: "Aufstehen, Krone richten, weitermachen", so lautet ihr Ratschlag.

Die 26-Jährige präsentierte ihren neuen Freund erst Ende Juni zum ersten Mal auf Instagram. In ihrer Instagram-Story findet Jenny nun deutliche Worte. "Ich habe keine Kraft, mich so öffentlich zu bekriegen. Ich kann das einfach nicht, weil ich diesen Menschen auch einfach sehr, sehr geliebt habe", schreibt sie. Bei Hakan indessen häufen sich Hasskommentare unter den Fotos, in denen dem Fitnessmodel unter anderem Geld- und Mediengeilheit sowie Brutalität vorgeworfen werden.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz