Hollywood-Größen balzten um Lady Di

In seiner kürzlich erschienenen Autobiographie "Me" enthüllt Pop-Ikone Elton John ein Eifersuchts-Drama, das sich auf einer Party in seinem Londoner Haus im Jahr 1993 ereignet hatte. Protagonisten der Testosteron-Aufwallung waren neben der liebreizenden Lady Di der "Italian Stallion" Sylvester Stallone alias Rocky Balboa und Frauenschwarm Richard Gere ("Ein Offizier und Gentleman").


Stallone war offensichtlich mit dem festen Vorsatz erschienen, Diana zu erobern, die nach ihrer Scheidung von Prinz Charles wieder auf dem Beziehungsmarkt war. Doch er sollte seinen Meister in Film-Schönling Richard Gere finden, der den Kampf um die "Königin der Herzen" klar nach Punkten gewann. Wie Elton John in seinen Erinnerungen ausführt, hatte diese nämlich nur Augen für Gere, der seinerseits nach der Trennung von Supermodel Cindy Crawford wieder zu haben war.

Es kam beinahe zum Faustkampf

Es kam, wie es kommen musste. Bald wurden der "American Gigolo" und die Ex-Prinzessin schmachtend und turtelnd vor dem Kamin gesehen. Doch Stallone wäre nicht Stallone, wenn er diese Schmach kampflos akzeptiert hätte. Sein Ego ist ja bekanntlich nur unwesentlich kleiner als sein Bizeps. Nachdem sich mehrere Gäste über den Verbleib der Hollywood-Stars gewundert hatten, machte sich Elton Johns späterer Ehemann David Furnish auf die Suche auf den weitläufigen Fluren von Elton Johns Anwesen und wurde Augenzeuge einer Beinahe-Schlägerei zwischen den beiden Filmstars.

Ein äußerst schlechter Verlierer

Das festliche Dinner hielt der verhinderte Freier noch tapfer durch, doch danach fiel sofort die Klappe. Direkt nach dem Abendessen rauschte Stallone schmollend davon - und zeigte sich dabei als äußerst schlechter Verlierer. Zunächst blaffte er an der Tür, dass er niemals gekommen wäre, wenn er von der Anwesenheit "Prince fu***in' Charmings" gewusst hätte. Beim Davonstürmen soll er er dem verdutzten Gastgeber auch noch diese filmreife Textzeile zugeraunt haben: "Wenn ich gewollt hätte, hätte ich sie mir genommen."

Große Gefühle und ganz großes Kino im Nord-London der Ninetees ...
Weiterlesen

Mehr aus dem netz