Halloween: Heidi schockt als Cyborg

Heidi Klums Halloween-Partys sind legendär. Kaum ein Star hat so viel Spaß an aufwendigen und verrückten Verkleidungen wie das deutsche Ex-Topmodel. Bereits mit ihrem Ex-Mann Seal richtete die Blondine aus Bergisch Gladbach rauschende Feste in der Grusel-Nacht aus - eine Tradition, die sie mit ihrem neuen Ehemann Tom Kaulitz fortführt.



Die Frage, in welcher Gestalt das Gastgeber-Paar seine zum Großteil ebenfalls prominenten Gäste empfängt, unterliegt Jahr für Jahr strengster Geheimhaltung. In diesem Jahr feierte die Klum Jubiläum mit ihrer insgesamt bereits zwanzigsten Halloween-Party - und zu diesem feierlichen Anlass ließ sie es besonders krachen: Ihr mit Spannung erwartetes Kostüm ließ sie sich in einer mehrere Stunden dauernden Prozedur im einem Ney Yorker Schaufenster anlegen.

Heidis Kostüm hat es in sich bzw. außer sich

Und dieses Kostüm hatte es wirklich in sich - oder besser: außer sich. Denn Model-Mama Klum verwandelte sich unter den staunenden Blicken der Schaulustigen in einen Horror-Cyborg mit teils heraushängenden Organen, aufgeplatzter Haut, jeder Menge Schläuchen - und ganz viel Kunstblut. Ehemann Tom Kaulitz rundete das Kostüm kongenial als Astronaut ab.

Ein Outfit, das ohne Frage kunstvoll ist, aber doch polarisiert und ganz sicher nicht appetitanregend auf die Gäste der Mega-Party in New York gewirkt haben dürfte. Auch wenn das Schocker-Outfit nicht allen gefallen hat, setzt Horror-Heidi damit doch ein Ausrufezeichen in einer an Höhepunkten gewiss nicht armen Kostüm-Historie.

Die Geschichte der spektakulären Klum-Kostüme

Im Vorjahr waren sie und Tom als grünes Oger-Paar Shrek und Fiona gegangen, im Jahr zuvor war Heidi als Michael Jackson mit Werwolf-Kopf erschienen - und im Jahr 2016 gab es die Klum gleich in sechsfacher Ausführung, als die Gastgeberin sich origineller Weise als Heidi Klum verkleidet hatte und fünf Klone ihrer selbst mitbrachte. Unvergessen auch die Auftritte als Comic-Figur Jessica Rabbit im Jahr 2015 und als fantasievoller Schmetterling im Jahr zuvor.

Mehr zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz