Schluss mit Reality-TV für Kourtney

Der Clan der Kardashians ist vor allem durch die familieneigene Reality-Show Keeping Up With The Kardashians bekannt. Die älteste der Schwestern hat darauf scheinbar keine Lust mehr.


Keeping Up with the Kardashians läuft bereits seit geschlagenen zwölf Jahren als Reality-Serie im Fernsehen. Der Familienclan rund um Managerin und Mutter Kris Jenner ist mittlerweile weltweit bekannt und hat mit der Show Unmengen an Geld machen können. Der Inhalt des TV-Formats besteht darin, dass sich die Familie bei ihrem "ganz gewöhnlichen" Hollywood-Alltag filmen lässt und das rund um die Uhr.

Ihre Prioritäten haben sich geändert

Die älteste der Kardashian-Schwestern hat nun offensichtlich genug von dem Medienrummel und will Gerüchten zufolge aus der Show aussteigen. Sie will sich, ihre Familie und ihren Alltag nicht länger im Fernsehen präsentieren und sei an ihrer emotionalen "Belastungsgrenze" angelangt. Laut Kourtney haben sich ihre Prioritäten und Ansichten im Leben geändert: "Ich habe drei Kinder, die mehr Priorität als die Show haben... Warum muss ich es 25 Mal sagen? Ich werde meine Meinung nicht ändern. Was ich meine ist, ich bin an einem Punkt, an dem ich nicht glücklich bin. Jeder hat seine Belastungsgrenze. Das Leben ist zu kurz. Es geht nicht darum, diese Show zu filmen. Es ist nicht in Ordnung, dass ich das Gefühl habe, nicht mehr zu können. Ich brauche eine Pause und will nicht mehr filme", erklärte die 40-Jährige in einem Interview.

Kim Kardashian ist auf ihrer Seite

Ihre Schwester Kim unterstützt sie in ihrem Vorhaben. "Ich denke, dass sie wirklich hin- und hergerissen ist, was sie tun soll. Bleibt sie in der Show, oder steigt sie aus und lebt ein anderes Leben, von dem sie behauptet, dass sie es so lange gewollt hat? Ich hoffe, das Kourtney Klarheit findet in jeder Entscheidung, die sie trifft. Ich möchte nur, dass sie Frieden mit sich hat", so Kim Kardashian. Ob Kourtney also wirklich Schluss macht, ist noch nicht klar, doch so wie es aussieht, wird sich das bald entscheiden.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz