Ozzy Osbourne an Parkinson erkrankt

Der britische Rockmusiker Ozzy Osbourne spricht erstmals öffentlich über seine schwere Parkinson-Erkrankung. Trotz Diagnose will er im Rahmen seiner anstehenden Tour wieder auf die Bühne zurückkehren.


Ozzy Osbourne gab nun gemeinsam mit seiner Ehefrau Sharon in einem Interview in der Fernsehsendung "Good Morning America" bekannt, dass er an Parkinson erkrankt ist. Unter großer Anspannung räumte er ein: "Ich kann Geheimnisse schlecht für mich behalten. [...] Ich kann nicht mehr damit herumlaufen, weil mir die Ausreden ausgehen."

Tourpläne

Bereits zwei Mal sagte das ehemalige Black-Sabbath-Mitglied seine Abschiedstournee wegen gesundheitlicher Probleme ab. Damals gab Osbourne die Folgen eines Unfalls an. Sharon Osbourne geht im Interview ins Detail und verrät, dass die Diagnose Parkinson kein Todesurteil bedeute. Trotz vieler guter Tage gebe es aber auch sehr schlechte, an denen die Nervenerkrankung offenbar werde.

Im Februar findet der Release seines neuen Albums "Ordinary Man" statt. Die Konzerte in Deutschland seien laut eigener Aussage nicht in Gefahr. Alle Informationen zum Schicksalsschlag des Heavy-Metal-Musikers im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz