Jury muss sich Nacktfotos von Harvey Weinstein anschauen

Im Prozess gegen den Filmmogul Harvey Weinstein folgt ein Eklat dem nächsten. Die Geschworenen mussten sich nun Nacktbilder des Produzenten ansehen.


Es wird langsam ernst: Eine der Hauptklägerinnen im Prozess gegen den millionenschweren Produzenten hat kürzlich ausgesagt und die Vorwürfe des Missbrauchs mit ihren Aussagen erhärtet. Unter anderem berichtete sie von intimen Details.

Hat Weinstein keine Hoden?

Schauspielerin und vermeintliches Missbrauchsopfer Jessica Mann sagte vor Gericht, dass Harvey Weinstein einen deformierten Körper habe und keine Hoden besitze. Auf dem Hintergrund der Aussage wurden der Jury Nacktbilder des Produzenten vorgelegt. Wo dieser selbst sich bisher nicht zu den Bildern äußerte, tat das nun seine Hauptverteidigerin Donna Rotunno. In einer E-Mail habe sie ihren Missmut geäußert. So seien die Bilder allein aus dem Grund herumgereicht worden, Weinstein öffentlich zu beschämen. Zwar unternahm die Verteidigung den Versuch, das Zeigen der Fotos zu verhindern, dies lehnte die Staatsanwaltschaft aber ab.

"Man kann es Manipulation nennen"

Schauspielerin Jessica Mann musste vor Gericht gegen Weinstein aussagen. Sie habe sich mehrere Jahre auf eine Affäre mit ihm eingelassen, um ihre Karriere nicht zu gefährden. So spielte sie dem 76-Jährigen Interesse und Zuneigung vor, wobei sie sich zu diesen Aussagen manipuliert gefühlt habe. In einem New Yorker Hotel sei es zu oraler und vaginaler Vergewaltigung gekommen. Einige Zeit später habe Mann auf einer Party in Los Angeles Weinstein getroffen, dem sie von einer Romanze mit einem Schauspieler erzählte. Weinstein habe der jungen Schauspielerin "Du schuldest mir noch ein letztes Mal" zugerufen und sie ein wiederholtes Mal vergewaltigt.

Während des Kreuzverhörs im Gericht ist Jessica Mann zusammengebrochen und musste den Saal aufgrund einer Panikattacke frühzeitig verlassen.

#MeToo

Die Anschuldigungen von mehr als 90 Frauen lösten im Jahre 2017 die #MeToo-Debatte und -Bewegung aus. Weinsteins Prozess wird voraussichtlich noch in diesem Monat enden; ob er wirklich verurteilt wird oder die Beweise keine ausreichende Grundlage bilden, bleibt abzuwarten.

Die größten Skandale des Prozesses im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz