Selena Gomez: Social Media zerstört die Menschen

In den sozialen Netzwerken ist Selena Gomez momentan kaum noch aktiv und das hat auch einen Grund: Die Sängerin ist der Meinung, dass Instagram, Twitter und Co. die Menschen kaputt machen.


Für Selena Gomez könnte es momentan eigentlich nicht besser laufen, denn ihr neues Album Rare ist ein großer Erfolg. Unter dem Namen, den ihr Album trägt, bringt sie außerdem schon bald eine neue Beauty-Linie heraus, die von ihren Fans sehnsüchtig erwartet wird. Doch Selena hat ihren Erfolg nicht nur ihrer klangvollen Stimme und ihrem Gespür für Trends zu verdanken, sondern auch ihrer Popularität in den sozialen Netzwerken.

Scharfe Kritik an Instagram

Auf Instagram war die junge Frau eine Zeit lang die Nutzerin mit den meisten Followern überhaupt und mittlerweile folgen ihr allein dort ungefähr 167 Millionen Menschen. Doch für Selena stellt offenbar gerade Instagram ein großes Problem da, an dem sie jetzt heftige Kritik übte. Nach Ansicht der Sängerin "zerstört" die App das Leben der Menschen. Die Aussage mag etwas hart klingen, doch auf die Frage, ob Selena die App löschen wird, antwortete sie: "Ich glaube, ich hätte viele Leute, die mich nicht mehr mögen würden, wenn ich Ja gesagt hätte. Wenn ich einen ausgewogenen, glücklichen Mittelweg finden könnte, wäre das großartig, aber ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es nicht die Identität von einigen aus meiner Generation zerstört."

Selenas Lösung: Instagram in Maßen

Die Sängerin hat beschlossen, die Bildplattform nur noch hin und wieder zu nutzen: "Ich gehe nur noch auf Instagram, wenn ich denke, dass ich es muss und dann logge ich mich danach einfach aus. Ich nehme mir nicht mehr die Zeit, um Sachen zu erkunden oder woanders zu gucken." Das ist offenbar auch der Grund dafür, warum Selena Gomez auf Instagram und Co. nicht mehr so aktiv ist, wie sie es mal war. Allerdings klingt ihr Plan von einer eingeschränkten Social Media Nutzung nach einer gesunden Lösung, die ihr sicherlich viel Zeit für andere und spannendere Dinge verschafft.

Weitere Infos zum Thema gibt im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz