Sarah Lombardi macht es offiziell: Das ist ihr Neuer

Die Gerüchte gibt es bereits seit Wochen. Nun bestätigt Sarah Lombardi, dass sie tatsächlich wieder in festen Händen ist. In der Öffentlichkeit küsst sie den Fußballer Julian Büscher.


Während eines Fußballspiels des Viertligisten TUS Haltern demonstriert Sängerin Sarah Lombardi, dass sie in einer neuen Beziehung ihr Glück gefunden hat. Der 26-jährige Julian Büscher, der bis vor kurzem in den USA und Kanada verpflichtet war und nun zum TUS Haltern wechselte, küsst seine Sarah leidenschaftlich am Rand des Spielfelds. Zuvor feuerte die DSDS-Zweite ihren Julian ordentlich an. Sarah selbst hat sich zu den Liebes-Gerüchten noch nicht geäußert. Das ist bei diesen Aufnahmen aber auch nicht vonnöten.

Kurzes Single-Dasein

Erst Ende letzten Jahres zerbrach nach eineinhalb Jahren die Beziehung zu Roberto Ostuni. Das Unschöne am Beziehungsaus: Roberto wusste anfänglich nichts von der Trennung. In einem Live-Chat bei Instagram fragte ein Fan Sarah, ob sie denn noch vergeben sei. Die Sängerin sagte daraufhin unverblümt, dass sie wieder Single sei. Roberto sei sich zwar bewusst gewesen, dass einige Konfliktpunkte zwischen ihm und Sarah standen, diesen Ausgang hatte er sich aber nicht erhofft. Nun, wenige Wochen nach dem Beziehungsende, scheint Sarah glücklicher als je zuvor.

Und was sagt Pietro?

Pietro sucht offenbar seit der Trennung von Sarah nach der großen Liebe. Kurzzeitig schwärmte er für die "Love Island"-Kandidatin Melissa, doch aus diesem Flirt hat sich nichts Romantisches ergeben. Obwohl es zwischen ihm und der Mutter seines Sohnes Alessio zwischenzeitlich böses Blut gab, zeigt sich Pietro in Gönnerlaune. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung sagte er über Sarahs neue Liebe: "Ist doch schön für Sarah! Ansonsten juckt mich die Beziehung nicht. Ich kann mich nicht ständig um das Leben meiner Ex kümmern. Nur, wenn mein Sohn eine Rolle dabei spielt." Und eben das ist doch die Hauptsache, dass es Alessio gut geht.

Alle Informationen zu Sarahs neuem Glück im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz