Harry und Meghan: Das Ende von "Sussex Royal"

Es hätte alles so schön sein können: Harry und Meghan wenden sich vom einengenden britischen Königshaus ab, dürfen aber trotzdem weiter unter royaler Flagge segeln - und Geschäfte machen. Aber diese Rechnung hatten die beiden ohne die "ewige" Queen Elisabeth II. gemacht. Die höchste Repräsentantin der britischen Monarchie zeigte, wer bei Hof den Hut aufhat und pulverisierte die ehrgeizigen Pläne des abtrünnigen Promi-Paars.



Ohne königliche Verpflichtungen keine königliche Marke - die Ansage von oben hätte nicht deutlicher sein können. Auch für ihre geplante gemeinnützige Organisation müssen sich Harry und Meghan jetzt einen anderen Titel ausdenken als "Sussex Royal the Foundation of the Duke and Duchess of Sussex".

Die beiden dürften - der Apfel fällt nicht weit vom Stamm - darüber wenig bis not amused sein, doch bestimmt fällt ihnen bald eine neue Geschäftsidee ein. Man darf jedenfalls weiter gespannt sein.

Mehr zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz