„Wer wird Millionär?“ führt neue Joker ein

Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus erfährt auch die Show „Wer wird Millionär?" mit Moderato Günther Jauch einige Veränderungen. Unter anderem werden zwei neue Joker eingeführt.


Seit der Erstausstrahlung der Quizshow im Jahr 1999 änderten sich bereits einige Aspekte des Spiels. So kam zum Beispiel 2007 die Risikovariante hinzu. Bald jedoch müssen sich die Kandidaten auf Veränderungen gefasst machen, die so nie geplant waren: Wegen der derzeitigen Infektionsgefahr durch das Coronavirus wird das Publikum fehlen. Außerdem werden statt acht potenziellen Kandidaten nur noch sechs um den begehrten Platz auf dem Stuhl gegenüber von Günther Jauch kämpfen.

Publikumsjoker ersetzt

Dementsprechend musste sich der Sender RTL einen passenden Ersatz für den Publikumsjoker überlegen: Statt dem Publikum können die Kandidaten nun ihre jeweilige Begleitperson befragen. In der Risikovariante steht ihnen dagegen ein Team aus ehemaligen Gewinnern der Show beratend zur Seite. Die Änderungen sollen ab April gelten, bis dahin laufen vorproduzierte Sendungen mit Publikum.

Mehr Infos im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz