Michael Wendler plant Hochzeit live im TV

Noch ist Michael Wendler vor seiner Laura nicht auf die Knie gefallen, doch das scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. Die Hochzeit soll von RTL begleitet werden.


Schon vor Wochen ging das Gerücht rum, Wendler habe vor, um die Hand der 19-jährigen Laura Müller anzuhalten. Nun verkündete das Paar, dass die Hochzeit live bei RTL übertragen wird. Wie viel Geld es den beiden einbringt, verrieten sie nicht. Eines ist bekannt: Seitdem die Auftritte von Michael Wendler wegen des Corona-Virus auf Eis gelegt wurden, steht es finanziell nicht allzu gut um den Schlagersänger. Dies gab er während einer Live-Übertragung auf Instagram in einem Gespräch mit seinem einstigen "Rivalen" Oliver Pocher offen zu.

Schlag auf Schlag

Für einige Fans des Paares kommt eine Hochzeit unerwartet. Doch Wendler scheint sich seines Entschlusses sicher: "Sie ist für mich die absolute Traumfrau und ich will mit ihr mein Leben verbringen." Und auch Laura ist sich sicher, dass der Antrag nicht lange auf sich warten lassen wird. Gegenüber RTL sagte sie, dass einer baldigen Hochzeit nichts im Wege stehen würde. Hierfür müsse er aber endlich den Antrag machen.

Schwiegereltern an Bord

Als Mann der alten Schule holt Wendler selbstverständlich als erstes das Einverständnis der Schwiegereltern in spe ein. In der RTL-Show "Total verliebt in Amerika" verbrachten die Familien Zeit miteinander und Lauras Vater ließ durchblicken, dass er nichts gegen eine Vermählung einzuwenden hätte.

Ungewisser Fortgang

Wann das RTL-Spektakel übertragen wird, ist ungewiss. Das hängt nicht zuletzt an der weiteren Entwicklung des Corona-Virus ab. Wenn es nach Michael Wendler ginge, besser früher als später, denn gegenwärtig ist seine Laura die Hauptverdienerin. Wie lange sie allerdings noch and der Seite von Christian Polanc bei "Let's Dance" tanzen können wird, bleibt fraglich. Die Hygienemaßnahmen werden nämlich immer weiter verschärft.

Alle Informationen zum Vorhaben von Laura Müller und Michael Wendler im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz