Xavier Naidoo leugnet Corona und droht mit Klage

In den letzten Wochen geriet Xavier Naidoo immer wieder in die Schlagzeilen. In einem neuen Video kritisiert er die Bundesregierung scharf und verlangt Beweise für die Corona-Epidemie, denn er glaubt an eine Verschwörung.


Zum wiederholten Male ist ein wirres Video aufgetaucht, in dem der Popsänger Kritik an der politischen Führung übt. Ganz direkt prangert er Angela Merkel, Jens Spahn und Christian Drosten an: "Bringt uns verdammt nochmal Beweise, dass dieses Ding echt ist." Im selben Atemzug reißt er sich seinen Mundschutz vom Gesicht, als handle es sich um einen Maulkorb.

Er will vor Gericht ziehen

Obwohl der Corona-Virus weltweit bekämpft wird und von der WHO als Pandemie eingestuft wurde, halten sich Verschwörungstheorien hartnäckig. Und auch Naidoo glaubt nicht an die gefährliche Lungenentzündung, die nachweislich rund 200.000 Menschen das Leben kostete. So seien auch Atemschutzmasken für den Sänger unnötig und nichts weiter als eine Methode, Bürger mundtot zu machen:

Diese Dinger hier, die sind für'n Arsch. Und ich glaube, es sollte jedem klar sein, dass wir uns jetzt nicht mehr verarschen lassen sollten. Wir müssen diese Dinger tragen, um zu zeigen, dass wir unser Hirn abgegeben haben.

Am Ende des kurzen Videos, das er auf der Chat-Plattform Telegram veröffentlichte, droht er damit, vor Gericht zu gehen. Weitere Angaben macht er allerdings nicht.

"Ihr bringt gerade Deutschland um"

Schuld an der derzeitigen Lage sei die Regierung, allen voran Angela Merkel. Ins Detail geht der 48-Jährige aber nicht. Es wird spekuliert, dass Naidoo Teil einer rechten Hetzkampagne ist und seine Reichweite für diese Zwecke nutzt. Erst vor einigen Wochen wurde er aus der DSDS-Jury geworfen, da er rechtes Gedankengut verbreitete. So hetzte er in einem seiner letzten Videos gegen Flüchtlinge, die tagtäglich Deutsche ermorden würden. An Statistiken und Fakten scheint er nicht zu glauben, denn all seine Behauptungen können widerlegt werden.

Alle Informationen zum neusten Eklat Naidoos im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz