Kurt Cobains Gitarre kommt unter den Hammer

1993 gab Nirvana das legendäre "MTV Unplugged"-Konzert. Die Gitarre, die Frontmann Kurt Cobain damals spielte, wird nun versteigert. Doch das ist noch nicht alles.


Die Aufnahme des "MTV Unplugged"-Konzerts gilt nicht nur als eines der besten Live-Alben überhaupt, es war auch der letzte Gig der Grunge-Band vor dem Suizid Cobains fünf Monate später. Kein Wunder also, dass die Gitarre des Sängers als ziemlich wertvoll gehandelt wird. Im Juni wird sie in einem Auktionshaus in Beverly Hills sowie im Internet versteigert.

Mindestgebot: 1 Million Dollar

Am 19.Juni kommt unter anderem die halb-akustische Klampfe (Modell Martin D-18E) von 1959 unter den Hammer. Das Startgebot liegt bei einer satten Million Dollar. Ab Freitag können Fans die berühmte Gitarre noch bis Ende des Monats im Schaufenster des Hard Rock Café am Picadilly Circus bestaunen. Neben dem Instrument werden auch sein Fender Statocaster und ein Hemd aus Silberlamé zum Bieter-Wettbewerb freigegeben.

Alle Informationen zur anstehenden Auktion im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz