Prinz Harry soll den "Megxit" gewollt haben

Lange ging man davon aus, dass Herzogin Meghan, US-Amerikanerin und Frau von Prinz Harry, die Trennung vom britischen Königshaus gewollt haben soll. Doch ist der Begriff "Megxit" vielleicht völlig falsch gewählt?

Für viele Briten war es Meghan Markle, die dafür verantwortlich war, dass der jüngste Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana die Royals samt seiner kleinen Familie verließ und zunächst nach Kanada und dann in die USA auswanderte. Doch dem erst kürzlich erschienenen Buch "Finding Freedom" nach, in dem es sich um die Trennung des Herzogs und der Herzogin von Sussex von der britischen Krone geht, soll es ganz anders gewesen sein.

Prinz Harry soll den "Megxit" gewollt haben

Die Zeitschrift The Times veröffentlichte erste erkenntnisreiche Details aus der Publikation. Darin enthüllt wurde offenbar, dass es gar nicht Meghan war, die den von der britischen Boulevardpresse geprägten "Megxit" vorantrieb, sondern Prinz Harry selbst. Die gemeinsame Entscheidung London zu verlassen wurde dann in Kanada gefällt. Allem Anschein nach soll Prinz Harry von seinem Leben im britischen Königspalast enttäuscht und frustriert gewesen sein, weshalb er die Royals verlassen wollte.

Von der Familie schlecht behandelt

Er und Meghan sollen von seiner Familie und auch von den Angestellten am Hof schlecht behandelt worden sein. Außerdem fühlten sie sich wohl von Prinz Charles und von Harrys älterem Bruder William und dessen Familie in den Hintergrund gedrängt. Es soll zu einem großen Zerwürfnis zwischen den beiden Brüdern gekommen sein. Das war für das junge Paar offenbar der Grund, weshalb sie Großbritannien den Rücken kehrten und ihren eigenen Weg wählten.

So verlief Harrys und Meghans erstes Date

Doch das Enthüllungsbuch "Finding Freedom" soll auch mit positiven Details überraschen. So geht es unter anderem um das Kennenlernen und die ersten Dates von Harry und Meghan. Laut The Times sollen die beiden schon nach ihrem ersten Treffen ineinander verliebt gewesen sein. Auch das erste "Ich liebe Dich" ließ nicht lange auf sich warten. Schon nach drei Monaten gestand der mittlerweile 35-Jährige Prinz der Schauspielerin Meghan seine Liebe, was sie auch gleich erwidert haben soll.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz