Dieser Grund hielt Laura wirklich vom Dschungelcamp ab

Laura Müller wäre für viele eine Dschungelcamp-Wunschkandidatin gewesen. Doch sie lehnte ab und schwang lieber bei "Let's Dance" das Tanzbein. In einem Interview offenbart die 19-Jährige, wieso sie diese Entscheidung wirklich traf.


Als Influencerin und Reality-Show-Teilnehmerin hat sich Laura Norberg einen Namen gemacht. Immer wieder ist sie im Fernsehen zu sehen, doch eine Show lehnte sie dankend ab. In der aktuellen Folge von "Laura und der Wendler - jetzt wird geheiratet!" offenbart das Paar, welche Angst Laura von der "Dschungelcamp"-Teilnahme abhielt.

"Das ist so gruselig"

Der Grund der Absage ist denkbar einfach. Laura habe schreckliche Angst vor allem, was kreucht und fleucht. ist sie von Tieren umgeben, könne sie sich einfach nicht entspannen:

"Die ersten Tage hatten wir Mücken in unserem Zimmer. Ich hatte schon Angst zu schlafen und habe mir die Decke bis oben hin gezogen. Mir war super heiß, aber ich wollte nicht gestochen werden. Das ist so gruselig."

Doch nicht nur Insekten versetzen Laura in Panik, auch Krokodile und Haie lösen in ihr Unbehagen aus. Sie sei ein vorsichtiger Mensch und habe zu viele Haifilme geschaut. Michael Wendler nimmt die Furcht seiner Gattin mit Humor und stellt sich Laura im australischen Dschungel vor: "Es wäre auf jeden Fall unterhaltsam. Sie schreit ja wie am Spieß, wenn sie nur eine kleine Spinne sieht." Trotz der Angst vor Tieren hatte Laura den Dschungelcamp-Vertrag der letzten Staffel schon unterschrieben. Als das Paar erfuhr, dass auch Michaels Ex-Frau Claudia Norberg an der Show teilnehmen wird, hatte Michael jedoch die Vertragsauflösung gefordert.

Nötig hat sie es nicht

Derzeit verdient Laura Norberg gutes Geld mit ihrem It-Girl-Image. Ihre Abonnenten-Anzahl auf Instagram hat sich innerhalb weniger Monate von 200.000 auf knapp 500.000 mehr als verdoppelt. Mit einem Post verdiene die Influencerin rund 10.000 Euro - auch dank lukrativer Werbedeals. Lauras angenehme finanzielle Position tut wohl auch ihrem Ehemann gut. Dieser muss nämlich eine millionenschwere Schuldenlast beim Finanzamt abzahlen.

Alle Informationen zum Thema auch im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz