Jessica Simpson vergibt der Frau, die sie missbrauchte

In jungen Jahren wurde Jessica Simpson mehrfach Opfer von sexuellem Missbrauch. Heute hat sie der Täterin, einer Tochter von Freunden der Familie, vergeben.


Lange schwieg Jessica Simpson über das, was ihr als Kind angetan wurde. Erst in ihrer Autobiographie "Open Book" offenbarte die Schauspielerin, dass die Tochter einer befreundeten Familie sie mehrere Jahre lang missbrauchte.

Vergeben, jedoch nicht vergessen

Nach den Schilderungen in dem Podcast "Gift of Forgiveness" vergab Simpson der Täterin inzwischen und schickte ihr auch ein Exemplar ihres Buches in der Hoffnung, es könne ihr vielleicht helfen. Der Grund: Die Täterin wurde ebenfalls Opfer von Missbrauch, an ihr verging sich jedoch ein älterer Mann. Dieser sei auch regelmäßig in Simpsons Haus gewesen, habe sie aber nie angerührt. Sein Opfer übertrug demnach die Dinge, die der Mann ihm antat auf die junge Jessica Simpson. Insgesamt habe der schreckliche Teufelskreis von Simpsons sechsten bis zu ihrem zwölften Lebensjahr angedauert.

Die inzwischen 40-Jährige hat ihre Peinigerin vor etwa acht Jahren konfrontiert. Schließlich vergab sie ihr, es sei ihr jedoch wichtig, nicht so zu tun, als hätte der Missbrauch niemals stattgefunden.

Mehr Infos zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz