Prinz Charles riet ihm zur Trennung von Kate

Obwohl sie schon lange Zeit ein Paar waren, dauerte es Jahre bis Prinz William seiner heutigen Frau Kate einen Antrag machte. So lange, dass Prinz Charles seinem Sohn von der Beziehung abriet.

Von der Presse wurde Herzogin Kate am Anfang ihrer Beziehung mit Prinz William des öfteren "Waity Katie" getauft. Der Name schien wohl passend, denn die junge Britin musste damals lange auf einen Heiratsantrag ihres heutigen Ehemannes warten. Die beiden Royals lernten sich 2001 an der renommierten St. Andrews Universität kennen und blieben für zwei Jahre zunächst nur Freunde. Dann wurde aus der Freundschaft mehr und Kate wurde Williams feste Freundin.

Zwischenzeitlich getrennt

Mit einem Antrag ließ sich der ältere Bruder von Prinz Harry offenbar lange Zeit, denn nach vier Jahren waren er und Kate noch immer nicht verlobt. Prinz Charles, der Sohn von Queen Elisabeth II. und Vater von William und Harry, soll seinem Ältesten daraufhin geraten haben, die Beziehung zu beenden, um Kate weitere Strapazen mit der Presse zu ersparen. Im Jahr 2007 ging die Beziehung dann tatsächlich in die Brüche, doch drei Jahre später fanden Kate und William wieder zueinander. Mittlerweile haben sie drei zauberhafte Kinder und wirken glücklich wie nie zuvor.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz