Jochen Schropp zieht für Filmrolle blank

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Moderator Jochen Schropp ging ein nicht unerhebliches Risiko ein, um eine große Filmrolle zu ergattern. Mithilfe eines eingeschickten Nacktvideos erwarb er die Hauptrolle in "Enfant Terrible".


Moderator und Schauspieler Jochen Schropp scheint mit sich im Reinen zu sein. Er outete sich als homosexuell und setzt sich seither für die Rechte von Lesben und Schwulen ein. Für die Bewerbung um eine Filmrolle bewies er, dass er außerdem zu seinem Körper steht und kein Problem damit hat, diesen anderen zu präsentieren.

Keine Berührungsängste

Im Film "Enfant Terrible" wird der 41-Jährige den letzten Liebhaber von Regisseur Rainer Fassbinder mimen. Das eingesendete Video hat die Filmemacher offenbar überzeugt. Zwar steht Schropp zu seiner Entscheidung, Gedanken hat er sich dennoch gemacht: "Natürlich habe ich mir überlegt, was wohl passiert, wenn das Castingvideo die Runde macht. Ansonsten sehe ich dabei nichts Anrüchiges." Auch mit Nacktszenen könne der "Promi Big Brother"-Moderator sich engagieren, da man die Szenen nur vortäusche.

Alle Informationen zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz