DSDS-Ärger mit dem Wendler nach unerlaubter Reise

Noch vor der Ausstrahlung der ersten Folge der neuen Staffel "Deutschland sucht den Superstar" gibt es jede Menge Drama am Set. Nachdem Michael Wendler ohne Erlaubnis in die USA reiste, könnte ihn das seine Teilnahme an der Show kosten.


An diesem Mittwoch ist es wieder soweit: DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen, Sängerin Maite Kelly, der Musiker Mike Singer und Schlagerstar Michael Wendler wollen gemeinsam auf die Suche nach Deutschlands größten Talenten gehen. Einer der Juroren wird allerdings wohl schon bei Folge eins nicht mit dabei sein. Michael Wendler sorgte bereits vor der Ausstrahlung der beliebten Castingshow für Ärger.

Heimlich, still und leise in die USA gereist

Laut Informationen von RTL sei der Sänger ohne das Wissen des Produktionsteam und ganz unbemerkt in seine Wahlheimat - in die USA - gereist und das gemeinsam mit seiner Frau Laura. Die Reise war wohl bereits geplant und der Wendler soll seine Rückreise sogar pünktlich für den Drehbeginn gebucht haben, hat dann aber wohl den Flug verpasst. Doch das ist nicht das einzige Problem. Nach seiner Einreise in Deutschland muss sich der Schlagerstar erstmal in Quarantäne begeben: Ob ihm dieser Umstand schon vorher bewusst war, ist nicht bekannt, denn noch hat er sich nicht zu dem DSDS-Drama geäußert.

Ist seine Frau Laura daran Schuld?

Allem Anschein nach soll der Wendler auf Wunsch seiner Frau Laura in die USA gereist sein, denn die 20-Jährige habe genug vom regnerischen Wetter in Deutschland gehabt und sich das warme Wetter Floridas zurückgewünscht. Doch die ehemalige "Let's-Dance!"-Teilnehmerin darf nicht ohne die Begleitung von ihrem Mann Michael in Amerika einreisen, da nur der Wendler selber eine Greencard besitzt. Wie das Debakel ausgeht und wie sich das Produktionsteam der Castingshow zu der Angelegenheit verhalten wird, zeigt sich dann vermutlich in der ersten Folge DSDS am Mittwochabend.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz