Scheidungsgerüchte verdichten sich

Insidern zufolge hat Melania Trump genug von ihrem Ehemann. Ein gemeinsamer öffentlicher Auftritt verstärkt die Trennungsgerüchte nur noch.

US-VOTE-TRUMP-VETERANS

Es ist wohl nicht das beste Jahr des (noch) amtierenden US-Präsidenten. Erst wird Donald Trump positiv auf das Coronavirus getestet, dann verliert er die Präsidentschaftswahl gegen den Demokraten Joe Biden, muss in der Folge viel Kritik aus den eigenen Reihen einstecken und privat ist offenbar auch der Wurm drin.

Sie lässt ihn im Regen stehen

Anlässlich des Veterans Day besuchten Melania und Donald Trump am vergangenen Mittwoch den Soldatenfriedhof von Arlington. Doch anstatt während der Kranzniederlegung ihrem Ehemann beizustehen, beobachtet Melania die Zeremonie im Hintergrund im Arm und unter dem Schirm eines Soldaten. Trump hingegen lässt sich den beinahe symbolisch wirkenden Regen auf die teuer frisierte Mähne prasseln. Ein gewohnter Anblick ist nicht nur das distanzierte Miteinander der beiden, sondern auch der Verzicht auf Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz.

So viel steht ihr zu

Die bis 2017 im Büro des Weißen Hauses als PR-Chefin beschäftigte Manigault Newman äußerte kürzlich gegenüber der Daily Mail: "Melania zählt jede Minute, bis er aus dem Amt ist und sie sich scheiden lassen kann." Käme es wirklich zum Eheaus, könnten Melania zwischen 50 bund 70 Millionen US-Dollar und zahlreiche Immobilien winken. Trumps erste Ehefrau Ivana erhielt 1992 die im Gegensatz hierzu mickrig wirkende Summe von 14 Millionen US-Dollar.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz