Star-Friseur Udo Walz verstorben

Einer der bekanntesten deutschen Star-Friseure ist tot. Udo Walz ist heute im Alter von 76 Jahren verstorben. Nach einem Diabetes-Schock vor zwei Wochen soll er ins Koma gefallen sein. Laut seinem Ehemann starb er friedlich.

Wie Udo Walz zum Starfriseur wurde

Seine Leidenschaft für das Haarschneiden entdeckte der Berliner bereits mit 14 bei einem Praktikum. Er zog im Alter von 17 nach Zürich, woraufhin ihm ein Coiffeur empfahl, nach St. Moritz zu gehen. Dort frisierte er Filmstars wie Marlene Dietrich und Romy Schneider. Vor allem war er für seine ausgeklügelten Hochsteckfrisuren beliebt. Den ersten Salon eröffnete Udo Walz 1985 mit 41. Doch es blieb nicht bei einem: Am Ende seines Lebens gehörten ihm ganze fünf Läden. Einer der bekanntesten war sein Salon am Kurfürstendamm in Berlin, zu dessen Kundschaft zahlreiche deutsche Promis gehörten.

Seine Angehörigen, Fans und Kunden trauern um den nun verstorbenen Starfriseur mit dem guten Herzen. Er habe vor zwei Wochen einen Diabetes-Schock erlitten und sei nach Medienangaben ins Koma gefallen. Sein Ehemann Carsten Thamm-Walz bestätigte nun der Bild, dass Udo Walz friedlich um 12 Uhr mittags eingeschlafen sei. Das Haarstyling war seine größte Leidenschaft, die er bis zu seinem Tod verfolgte.

Weiterlesen

Mehr aus dem netz