Über 100 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Ein schweres Erdbeben hat Mexiko erschüttert. Dabei wurden über 100 Menschen getötet. Wegen der Stärke von 7,1 sind weitere Opfer zu befürchten. Zahlreiche Häuser stürzten ein. Am schwersten betroffen ist der zentrale Bundesstaat Morelos. Nach Angaben des mexikanischen Seismologischen Instituts lag das Zentrum bei Axochiapan, rund 120 Kilometer südlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt. In Mexiko-Stadt rannten Angestellte in Panik aus schwankenden Bürogebäuden. Der internationale Flughafen stellte seinen Betrieb ein, um die Gebäude auf mögliche Schäden zu prüfen. #Mexico En imagenes consecuencias del sismo del día de hoy #19Sep ReporteYa LDanieri SergioNovelli modovisible etiquetacaribe vghz pic.twitter.com/VGbvTPLhGP— Billy Castro ♊️ (@Birrilly) September 19, 2017 Erst vor anderthalb Wochen hatte ein starkes Beben den Süden Mexikos erschüttert. Es war mit einer Stärke von 8,2 das heftigste in Mexiko seit 100 Jahren.

Jetzt anmelden oder einloggen, um Videos für später zu sichern

Mit "My Queue" können Sie Videos zum späteren Betrachten sichern.

Klicken Sie auf das Zeichen neben einem Video, um es Ihrer Playlist hinzuzufügen.

Starten Sie anschließend "My Queue", um das Video abzuspielen!