'Unschuldig' und trotzdem weg: Paul Marciano verlässt Guess

Zwar konnte ein eigens eingesetztes Gremium die meisten der Vorwürfe gegen Guess-Mitbegründer Paul Marciano - Vorwürfe wie unerwünschtes Küssen und Angrapschen von Models - nicht bestätigen, dennoch: seinen Posten als Vorstandschef der Modefirma muss er räumen. Auch die Entschädigungen, die er fünf Frauen bezahlt hat, sprechen nicht gerade für seine Unschuld.

Jetzt anmelden oder einloggen, um Videos für später zu sichern

Mit "My Queue" können Sie Videos zum späteren Betrachten sichern.

Klicken Sie auf das Zeichen neben einem Video, um es Ihrer Playlist hinzuzufügen.

Starten Sie anschließend "My Queue", um das Video abzuspielen!