Endgültiger Freispruch für Mubarak

Ägyptens oberstes Appellationsgericht hat Ex-Präsident Husni Mubarak vom Vorwurf freigesprochen, an der Tötung von Hunderten Demonstranten bei den Aufständen gegen seine Herrschaft mitschuldig zu sein. Anhänger des Langzeitherrschers feierten den Urteilsspruch in und vor dem Gerichtsgebäude in Kairo. Mubarak war 2012 wegen Beihilfe zur Tötung von 239 Demonstranten während der Proteste zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Berufungsgericht hob das Urteil jedoch auf und ordnete ein neues Verfahren an. Ein Strafgericht ließ die Anklage danach fallen. #Merkel trifft #Sisi, Sisi begnadigt Mubarak. 1 Tag, 2 Ohrfeigen für restl. ägypt. #Zivilgesellschaft #EUÄgyptenDealhttps://t.co/IknkiWbgQe— Karim Khattab (@khk_EU) 2. März 2017 br> Allerdings entschied das oberste Berufungsgericht später, dass das Verfahren wieder aufgenommen werden müsse. In diesem Wiederaufnahmeverfahren kam es jetzt zum endgültigen Freispruch. Das Urteil kann nicht mehr angefochten werden. Mubarak soll schwer krank sein und lebt seit Jahren in einem Kairoer Militärkrankenhaus.

Jetzt anmelden oder einloggen, um Videos für später zu sichern

Mit "My Queue" können Sie Videos zum späteren Betrachten sichern.

Klicken Sie auf das Zeichen neben einem Video, um es Ihrer Playlist hinzuzufügen.

Starten Sie anschließend "My Queue", um das Video abzuspielen!