Katamaran-Unglück vor Borneo: Suche nach sechs Vermissten

Die malaysischen Behörden habe die Suche nach den Vermissten des Bootunglücks vor der Küste Borneos intensiviert. Flugzeuge und Schiffe suchen ein 2.400 Quadratseemeilen großes Seegebiet nach fünf chinesischen Touristen und einem malaysischen Besatzungsmitglied des gekenterten Katamarans ab. Drei Chinesen kamen bei dem Unglück ums Leben. “Wir werden das Gebiet absuchen. Im Moment sind sieben Sucheinheiten im Einsatz. Die Kombination aus Suche aus der Luft und zur See bringt hoffentlich Ergebnisse”, erklärte der Generaldirektor der malaysischen Meeresaufsichtsbehörde MMEA, Ahmad Puzi Ab Kahar. China to help in search for sunken Malaysia tourist boathttps://t.co/uWYNHKcUiL pic.twitter.com/YGhxT2CKNZ— CGTN America (@cgtnamerica) 29 January 2017 Die Touristen wollten zur Insel Pulau Mengalum, ein beliebtes Ziel für Chinesen während des Chinesischen Neujahrs. Das Boot war in Kota Kinabalu gestartet, der Hauptstadt des Bundesstaates Sabah. An Bord des Katamarans befanden sich 28 chinesische Touristen und 3 malaysische Besatzungsmitglieder.

Jetzt anmelden oder einloggen, um Videos für später zu sichern

Mit "My Queue" können Sie Videos zum späteren Betrachten sichern.

Klicken Sie auf das Zeichen neben einem Video, um es Ihrer Playlist hinzuzufügen.

Starten Sie anschließend "My Queue", um das Video abzuspielen!