Video

Xi weist Trump am Telefon zurecht 60 video https://img.vidible.tv/prod/2017-08/12/598ee7b2c214e37938955ea8/598ee7b16709841ba462b1a5_o_F_v0.jpg Nach Donald Trumps jüngsten Drohgebärden gegen Nordkorea hat ihn Chinas Staatschef Xi Jinping zur Mäßigung aufgerufen. In einem Telefonat bat er den US-Präsidenten, nichts zu tun oder zu sagen, was zu einer Eskalation der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel führen könnte. In den vergangenen Tagen hatte die Kriegsrhetorik zwischen Washington und Pjöngjang an Schärfe zugenommen. Während Nordkorea einen Raketenangriff nahe der US-Pazifikinsel Guam plant, machte Trump via Twitter klar, dass das US-Militär jederzeit bereit für einen Gegenschlag sei. Die Waffen seien geladen und entsichert, sollte Nordkorea unklug handeln. Zuvor hatte der US-Präsident angekündigt, Kim Jong-uns Provokationen mit “Feuer und Zorn” zu beantworten. Military solutions are now fully in place,locked and loaded,should North Korea act unwisely. Hopefully Kim Jong Un will find another path!— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 11. August 2017 Peking hatte bereits am Freitag beide Seiten zur Zurückhaltung aufgerufen. China ist der engste Verbündete Pjöngjangs, stimmte vor kurzem im UN-Sicherheitsrat aber für die Verschärfung der Sanktionen, mit denen Nordkorea für die Atom- und Raketentests bestraft werden soll. Euronews German News World News 2017-08-12 11:30:47
Xi weist Trump am Telefon zurecht
Nach Donald Trumps jüngsten Drohgebärden gegen Nordkorea hat ihn Chinas Staatschef Xi Jinping zur Mäßigung aufgerufen. In einem Telefonat bat er den US-Präsidenten, nichts zu tun oder zu sagen, was zu einer Eskalation der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel führen könnte. In den vergangenen Tagen hatte die Kriegsrhetorik zwischen Washington und Pjöngjang an Schärfe zugenommen. Während Nordkorea einen Raketenangriff nahe der US-Pazifikinsel Guam plant, machte Trump via Twitter klar, dass das US-Militär jederzeit bereit für einen Gegenschlag sei. Die Waffen seien geladen und entsichert, sollte Nordkorea unklug handeln. Zuvor hatte der US-Präsident angekündigt, Kim Jong-uns Provokationen mit “Feuer und Zorn” zu beantworten. Military solutions are now fully in place,locked and loaded,should North Korea act unwisely. Hopefully Kim Jong Un will find another path!— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 11. August 2017 Peking hatte bereits am Freitag beide Seiten zur Zurückhaltung aufgerufen. China ist der engste Verbündete Pjöngjangs, stimmte vor kurzem im UN-Sicherheitsrat aber für die Verschärfung der Sanktionen, mit denen Nordkorea für die Atom- und Raketentests bestraft werden soll.