Virale Beschwerde: Spanische Bar verlangt merkwürdige Extra-Gebühren

Kellner in einer Bar ist ein Job, der so einiges abverlangt. Vor allem Kondition, bei den ganzen Wegen, die pro Tag so zurückgelegt werden. Eine Bar in Spanien schlägt daraus Kapital – und bittet die Gäste für bestimmte Services extra zur Kasse.

In einer spanischen Bar werden für jede Bestellung auf der Terrasse 20 Cent extra fällig. (Symbolbild: Getty Images)
In einer spanischen Bar werden für jede Bestellung auf der Terrasse 20 Cent extra fällig. (Symbolbild: Getty Images)

Hier noch ein Café, da noch ein Snack – im Restaurant oder der Bar erlebt man als Gast manchmal so einige Überraschungen, wenn die Rechnung serviert wird. Doch für einen Gast im spanischen Benavente waren die merkwürdigen Posten auf seiner Bar-Rechnung so gar nicht nachvollziehbar. Er postete den Beleg auf Twitter – und erzählte, dass ihm scheinbar nach jeder Bestellung in der “Imperial Bar“ für den “Terrassenservice“ 20 Cent extra berechnet wurden.

Doch das war noch nicht alles, worüber er sich ärgerte. Zusätzlich wurden ihm für ein Besteckset – etwas, dass eigentlich in der Gastronomie selbstverständlich ist – ein Euro extra draufgeschlagen.

Viraler Hit: Emu unterbricht immer wieder Videos

Bar-Besitzer rechtfertigt Gebühren

Der Post mit der Beschwerde ging auf Twitter viral – und zwang die “Imperial-Bar“ zu einer Rechtfertigung. Der Besitzer antwortete, dass es gängige Praxis sei, für Service abseits der Bar einen Aufschlag zu berechnen. Die 20 Cent wären auch kein “Wegegeld“ gewesen, sondern würden für jeden Drink, der serviert wurde, fällig. Da der Twitter-Nutzer aber wohl nicht der einzige Gast war, der sich über die Gebühren beschwerte, versprach der Bar-Besitzer, dass man künftig die Gäste im Vorfeld besser aufklären wolle: "Wir wollen, dass unsere Bar ein Ort des Vergnügens ist und man diese nicht verärgert verlässt, nicht wegen des Preises, den wir für fair halten, der aber schlecht erklärt wurde".

VIDEO: Junger Bär klaut McDonald's-Tüte