Wann ist man nach einer Corona-Impfung wirklich immun?

Auf der ganzen Welt werden Menschen mit unterschiedlichen Wirkstoffen gegen das Coronavirus geimpft. Doch wie lange hält die Immunität überhaupt an?

SARS-CoV-2 ist ein vergleichsweise junger Viruserreger. Dementsprechend sind die Wissenslücken der Experten groß. Einige Erkenntnisse konnten in Studien aber glücklicherweise gewonnen werden. Eine Untersuchungsreihe aus Dänemark ergab, dass mit dem Coronavirus infizierte Menschen zu 80 Prozent immun gegen die Viren sind. Personen, die älter als 65 Jahre alt sind, hingegen nur noch zu 47 Prozent. Wie lange die Immunität anhält, ist aktuell nicht bekannt. Virologen vermuten, dass sich eine genesene Person rund ein halbes Jahr nicht erneut anstecken kann.

Reicht eine Impfung aus?

Ähnlich wie bei einer Grippeimpfung muss der Schutz gegen das Coronavirus aufgefrischt werden. Womöglich reicht eine Dosis alle halbe Jahre aus. Da das Virus mit der Zeit mutiert, werden Spezifikationen am Impfstoff notwendig sein. 

Alle Informationen zeigt das Video.