War die Verbindung zu Jeffrey Epstein ein Scheidungsgrund?

Das Wall Street Journal berichtete darüber, dass Melinda Gates seit zwei Jahren ihre Scheidung von Microsoft-Milliardär Bill Gates vorbereitet habe – nachdem seine Treffen mit dem Sexualstraftäter Jeffrey Epstein bekannt geworden waren.

NEW YORK - FEBRUARY 12: The Late Show with Stephen Colbert and guests Bill Gates & Melinda Gates during Tuesday's February 12, 2019 show. (Photo by Scott Kowalchyk/CBS via Getty Images)
Scott Kowalchyk/CBS via Getty Images

Die Scheidung von Bill und Melinda Gates überraschte die ganze Welt. Doch bereits im Oktober 2019 soll die 56-Jährige mit ihren Anwälten darüber gesprochen haben, dass die Ehe "unwiederbringlich zerbrochen" sei. Das berichtete das Wallstreet Journal am Sonntag und bezog sich dabei auf offizielle Dokumente und einen vertrauenswürdigen Informanten.

Hatte Gates etwas mit Epsteins Missbrauchsring zu tun?

Den Quellen zufolge soll der Kontakt von Bill Gates und Jeffrey Epstein der Ehefrau Unbehagen bereitet haben. The Daily Beast berichtete, dass sie die Verbindung der beiden bereits 2013 kritisierte. Die Hintergründe des Falls Jeffrey Epstein veröffentlichte die New York Times im Oktober 2019. Er wurde angeklagt, einen Missbrauchsring zur sexuellen Ausbeutung Minderjähriger geleitet zu haben und starb unter mysteriösen Umständen in Untersuchungshaft.

Auch Microsoft-Gründer Bill Gates soll sich mehrere Male mit Epstein getroffen haben – das eine Mal sogar bis spät in die Nacht. Doch eine Sprecherin von Gates sagte, die Treffen galten Angelegenheiten der Philantropie. Die genauen Gründe für ihre Scheidung nannten Melinda und Bill Gates jedoch nicht.