Warnung vor extremer Kälte in Kanada

In mehreren Regionen Kanadas herrscht mehr als klirrende Kälte: Behörden warnen vor den extrem niedrigen Temperaturen, die tödlich sein können.

Minus 51,1 Grad Celsius zeigte das Thermometer laut dem kanadischen Weather Institute am Sonntag in der Region Rabbit Kettle an. So kalt war es zuletzt 2013 in Eureka, einem Ort im Norden Kanadas, gewesen.

Gesundheitliche Gefahr

Kanadische Behörden warnen unterdessen davor, in den betroffenen Gebieten ohne passende Kleidung und Überprüfung der Wettervorhersage das Haus zu verlassen. Eine bittere Entwicklung, auch für die Unternehmen in betroffenen Skigebieten, welche nun ihre Angebote einstellen müssen. Zu gefährlich ist der Aufenthalt in extremer Kälte für den menschlichen Körper. Abgesehen von Erfrierungen können die niedrigen Temperaturen auch zu einer Unterkühlung führen, in deren Folge Herz und Kreislaufsystem versagen können. 

Weitere Infos zeigt das Video.