Mehr als 4.500 Flugausfälle an Weihnachten

Fluggesellschaften weltweit sagen derzeit Flüge ab. Alleine in den letzten zwei Tagen sind über 4.500 Flugzeuge nicht gestartet. Ursache für die Situation sei vor allem die verschärfte Corona-Lage.

Über 2300 Flüge sind nach Angaben der Website Flight Aware am ersten Weihnachtstag gecanceled worden, am 24. Dezember waren es bereits ähnlich viele gewesen. Grund für die Einschränkung des Flugverkehrs, von der insbesondere Flüge mit US-amerikanischen Zielen betroffen sind, sei laut mehreren Fluggesellschaften eine Kombination aus ungünstigen Wetterverhältnissen, der Omikron-Variante und anderen Faktoren. Der Sprecher der Fluggesellschaft United erklärte, dass ihnen vor allem die hohe Anzahl von Krankmeldungen zu schaffen mache, die größtenteils auf neue Corona-Fälle durch die Omikron-Variante zurückzuführen seien. Viele Piloten und Service-Kräfte befänden sich entweder in Quarantäne oder seien infiziert. 

Die Lufthansa gab ebenfalls bekannt, dass einige Flüge aufgrund von Krankheitsmeldungen gestrichen werden müssen. Hier sind derzeit allerdings nur 12 Flüge betroffen.

Weitere Infos zeigt das Video.