Wie infektiös sind Geimpfte?

Es ist ernüchternd: Trotz der Corona-Impfung infizieren sich vermeintlich Geschützte mit dem Virus. Schuld daran sind vor allem die entstandenen Mutationen und die Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Eine britische Studie hat untersucht, wie wahrscheinlich es ist, sich als Geimpfter mit dem Delta-Coronavirus zu infizieren.

Auch vollständig Geimpfte können sich demnach mit dem Virus infizieren und bei einer Durchbruchsinfektion eine ähnlich hohe Viruslast wie nicht Geimpfte entwickeln. Das bedeutet, dass sie andere Menschen – geimpft oder nicht geimpft – anstecken können. Zu diesen Ergebnissen kam eine britische Studie, die das Magazin "The Lancet Infectious Diseases" herausbrachte.

Das wurde untersucht

Untersucht wurden vollständig Geimpfte mit einer Delta-Infektion sowie Ungeimpfte mit Prä-Alpha-, Alpha- und Delta-Infektionen. Dabei spielte die Sekundärinfektionsrate bei Personen aus einem Haushalt – das Risiko, sich bei einer infizierten Person anzustecken – eine entscheidende Rolle. Die Forscher beobachteten, dass bei der Delta-Variante die Sekundärinfektionsrate bei 25 Prozent für Geimpfte und bei 23 Prozent für Ungeimpfte liegt. Es mache bei der Delta-Variante als kaum einen Unterschied, ob man geimpft oder nicht geimpft ist.