Wo ist Sheikha Latifa?

Es klingt nach einem bösen Märchen: Vor drei Jahren floh Prinzessin Latifa aus Dubai, um ihrem Vater zu entkommen. Doch ihre Flucht scheiterte. Nun ist ein Handy-Video aufgetaucht, in dem die Prinzessin – sofern es sich tatsächlich um Sheikha Latifa handelt – ihr Leid beschreibt.

RIYADH, SAUDI ARABIA - DECEMBER 10: (----EDITORIAL USE ONLY  MANDATORY CREDIT -
Photo by Bandar Algaloud / Saudi Kingdom Council / Handout/Anadolu Agency via Getty Images

"Ich bin eine Geisel und diese Villa wurde in ein Gefängnis umgewandelt", erklärt Latifa vor der Handy-Kamera. Sie soll das Video im Badezimmer einer Villa aufgenommen haben. Dies sei der einzige Ort, an dem sie ungestört die Tür abschließen könne. Es scheint, als sei Latifa in einem goldenen Käfig gefangen. Es ist unbekannt, wo sie sich aufhält und wo genau sie das Video aufgenommen hat. Die Aufnahme stammt von Unterstützern der Prinzessin. Sie stellten dem britischen Sender BBC das Material zur Verfügung, da sie sich um ihre Sicherheit sorgen.

Wer ist ihr Vater?

Latifas Vater ist der Emir von Dubai – Mohammed bin Raschid Al Maktoum. Vor diesem soll Latifa vor zwei Jahren versucht haben zu flüchten – ohne Erfolg. Ihr Ziel war es, ein selbstbestimmtes Leben außerhalb von Dubai zu führen. Doch sie wurde dorthin zurückgebracht. Seit Ende 2018 gab es kein Lebenszeichen von ihr – bis das Video auftauchte.

Sehen Sie sich unten das Video der vermeintlichen Sheikha Latifa an, das Reuters auf Twitter veröffentlichte.